Stipendienausschreibung Frühjahr 2016

StipendienausschreibungDie Stiftung Industrieforschung führt ihr erfolgreiches Stipendienprogramm fort und schreibt für das Jahr 2016 wieder bis zu 25 Stipendien für Diplom- und Masterarbeiten aus. Die Stiftung will damit Forschungen auf den Gebieten der Betriebswirtschaft, der Organisation und der Technik fördern, die von hoher praktischer Relevanz für kleine und mittlere Unternehmen sind. Die Stipendien sind mit 500.- € pro Monat dotiert und werden über maximal sechs Monate gewährt. Anträge können nicht von den Stipendiat(innen)en selbst, sondern müssen von den Hochschullehrer(inne)n gestellt werden, die die Arbeit wissenschaftlich verantwortlich betreuen. Stichtag für die Bewerbung ist der 13.05.2016. Details zur Ausschreibung finden Sie hier.

 

13 Neue Stipendien bewilligt

StipendienDas Kuratorium der Stiftung Industrieforschung hat auf seiner jährlichen Herbstsitzung insgesamt 13 neue Stipendien bewilligt. Damit wurden auch in diesem Jahr wieder 25 junge Studierende gefördert, die innerhalb eines wissenschaftlichen Projekts methodisch anspruchsvolle, innovative und zugleich praxisorientierte Masterarbeiten verfassen wollen. Das Spektrum der Forschungsthemen ist, wie in jedem Jahr, wieder sehr breit. Es reicht von der Erstellung eines Konzepts, wie Industriehallen zukünftig einfacher und kostengünstiger umgenutzt werden können, über neue pharmazeutische Ansätze zur Therapie hypermutierender Tumoren sowie der Verwendung neuen Materialen in Fettstoffsäure-Brennzellen bis hin zu betriebswirtschaftlichen Analyse von Geschäftsmodellinnovationen kleiner und mittlerer Unternehmen. Die Stipendien der Stiftung Industrieforschung sind mit 500 € im Monat dotiert und werden für maximal ein halbes Jahr gewährt. Der nächste Bewerbungstermin ist Ende April 2016. Näheres finden Sie hier.

 

Berliner Forscher überzeugen

Forum junge SpitzenforscherDas „Forum Junge Spitzenforscher und Mittelstand“ ist ein Wettbewerb für junge Forscher, ausgerichtet von der Stiftung Industrieforschung in Kooperation mit der Humboldt-Innovation und B!GRÜNDET aus Berlin. Unter dem diesjährigen Fokusthema „Internet of Things“ haben sich fast 30 Hochschulangehörige Berliner und Brandenburger Universitäten um die ausgelobten Preis beworben. Sechs von ihnen erreichten das Finale und stellten sich in Vorträgen einer namhaften Jury aus Technologie und Wirtschaft.

Als Sieger vom Platz gingen

  • Dr. Stefan Dietzel (HU Berlin, „Verlässliche Datenintegrität für das Internet of Things“),
  • Matthias Wählisch (FU Berlin, „RIOT: The Friendly Operating System for the Internet of Things“) und
  • Dr. Andreas Kliem (FU Berlin, „Resource Management for the Internet of Things“).

Sie erhalten jeweils 10.000 € für weitere Forschungen.
Jeweils 2.000 € gingen an die weiteren Finalisten

  • Elif Eryilmaz (TU Berlin, „Semantic Sensor Fusion for the Automatization of Sensor Selection over the Internet of Things”),
  • JunProf. Marius Kloft (HU Berlin, „Advanced Machine Learning Prediction Methods for Automatic Heating Control“) und
  • Konrad-Felix Krentz (Hasso-Plattner-Institut „Key Provisioning for the Internet of Things via Light“ von, Fachgebiet Internet-Technologien und -Systeme).

Die Stiftung Industrieforschung gratuliert allen Preisträgern herzlich und wünscht Ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg, die industrierelevante, anwendungsnahe Forschung voranzutreiben.

 

Stipendienausschreibung Herbst 2015

QR-Code BewerbungDie Stiftung Industrieforschung schreibt für den Herbst 2015 bis zu 13 Stipendien für Diplom- und Masterarbeiten aus. Die Stiftung will damit Forschungen auf den Gebieten der Betriebswirtschaft, der Organisation und der Technik fördern, die von hoher praktischer Relevanz für kleine und mittlere Unternehmen sind. Die Stipendien sind mit 500.- € pro Monat dotiert und werden bis zu 6 Monaten getragen. Anträge können nicht vom Stipendiaten selbst, sondern müssen von dem Hochschullehrer / der Hochschullehrerin gestellt werden, der / die die Arbeit wissenschaftlich verantwortlich betreut. Stichtag für die Bewerbung ist der 16.10.2015. Details zur Ausschreibung Ausschreibung finden Sie hier.

 

Weitere Beiträge ...

nach oben

Stiftungs-Preisträger erläutern ihre Arbeiten

Mit insgesamt 10.000 Euro zeichnete die Stiftung Industrieforschung im Herbst 2013 drei Dissertationen aus, die nicht nur nach wissenschaftlichen Kriterien hervorragend waren, sondern auch der mittelständischen Praxis wichtige Impulse gaben. In kurzen Videos erläutern die Preisträger – Dr. Nadia Nabout, Dr. Kersten Lange und Dr. Friedrich Sommer – die Kernpunkte ihrer Arbeiten.

Weitere Informationen zur Preisverleihung 2013 finden Sie hier.

Stand: 06.08.2016
Barkhovenallee 1 | 45239 Essen | Tel 0201 - 8401-160 | Fax 0201 - 8401-255 | E-Mail